read

Ich glaube, ich habe bereits mindestens vier Mal einen neuen Blog angekündigt und nicht einmal einen Post geschrieben, dass ich nicht mehr blogge. Wie auch immer. Gestern beschloss ich meine persönliche Webseite neu zu gestalten und dabei einen Fokus auf die wesentlichen Dinge zu legen: Kurzer Lebenslauf und gute Kontaktmöglichkeiten.

Während der Gestaltung entschied ich mich dazu, dass ich Icons für die sozialen Medien verwenden möchte. Da ich ein wirklich schlechter Designer bin, musste ich mich also auf die Suche nach solchen machen – und das tue ich in der Regel immer zuerst auf iconfinder.com. Das Problem bei Iconsets ist ja leider nur, dass diese oftmals außerhalb Deutschlands entstehen und dort kein Schwein XING kennt. Nach kurzer Suche stieß ich auf das aktuelle Set, dass sehr zu meiner Freude auch alle anderen von mir benötigten Plattformen unterstützt.

Seit längerer Zeit überlegte ich, wie man einen gelegentlichen Blog (ich kenne mich mittlerweile und weiß, dass ich nicht regelmäßig schreiben kann) und eben dieses kurze Profil vereinbaren kann. Als Lösung hätte ich eine Subdomain und candyCMS aufsetzen können, nur hätte ich dann regelmäßig Updates einspielen und auf eine App verzichten müssen. Eigentlich ist candyCMS genau für diesen persönlichen Zweck gedacht, jedoch sah ich im Iconset eine Tumblr-Grafik und entschied mich dazu, diese Plattform anzubinden und auszuprobieren. Die Einrichtung der DNS-Einträge war einfach und ich bin begeistert, wie gut die Plattform bisher läuft.

Ein besonderes Schmankerl ist zudem der noch bei mir im Blog gefundene RaddatzBielefeld-Blog aus den quasi Anfangstagen von empuxa.


Update 16.03.2013

Ich setze mittlerweile wieder auf candyCMS, da Tumblr mich von den Möglichkeiten der schnellen Bearbeitung nicht überzeugt hat und ich meine Daten doch lieber wieder bei mir halten wollte…

Update 27.05.2015

Mittlerweile bin ich versuchsweise zu WordPress gewechselt, da die Suchmaschinenoptimierung mit Tumblr mich nicht zufrieden stellen konnte und ich die Entwicklung von candyCMS vor ca. zwei Jahren eingestellt habe.

Update 05.06.2015

Auch von WordPress bin ich nun erst einmal wieder weg. Noch immer mag ich die Architektur nicht und konnte mich nicht dazu überwinden, tatsächlich ein eigenes Theme zu bauen. Die Wahl fiel nun auf Jekyll, das mir einfach meine gewohnte Arbeitsumgebung bietet.

Marco Raddatz

Marco Raddatz

Published

Image
Marco Raddatz #TechnicalProjectManagement #SoftwareDevelopment #Berlin Back to Overview